Der Photo-Cirkel stellt sich vor

Blick auf Oberursel mit St. Ursula
Blick auf Oberursel mit St. Ursula

Wir sind eine aktive Gemeinschaft von Amateurfotografen, die sich im Jahre 2002 erstmals zusammen fanden mit dem Ziel, durch gemeinsame Aktivitäten ihr Hobby „Fotografie“ zu beleben und durch gegenseitigen Austausch zu vertiefen. Im Februar 2003 wurde dann der „PHOTO-CIRKEL Oberursel“ unter dem Dach des „Kulturkreises Oberursel e.V.“ gegründet. Unsere Treffen finden in der Regel jeden ersten und dritten Montag im Monat im „Alten Rathaus“ in Oberstedten, Kirchstr. 34 statt.

 

Wer Mitglied im Photo-Cirkel werden möchte, muss Mitglied im Kulturkreis Oberursel e.V. sein oder werden. Der Mitgliedsbeitrag dort beträgt seit 2013 pro Jahr 36 Euro. Höhere Beiträge sind natürlich jederzeit willkommen.

 

Schulungsveranstaltungen bieten wir seit Januar 2012 zu verschiedensten Themen der Fotografie, insbesondere auch der Bildnachbearbeitung an. Als Dozenten stellen sich jeweils Mitglieder des Photo-Cirkels zur Verfügung, die über die entsprechenden Kenntnisse verfügen. Aber teilweise können wir auch externe Fachleute hierfür gewinnen.

Ausstellungen: Wir stellen unsere Werke in der Regel im Foyer unseres Rathauses aus. Zahlreiche Ausstellungen fanden in den letzten Jahren aber auch in der Stadtbücherei, bei verschiedenen Geldinstituten sowie in Senioren-Wohnheimen statt.

Partnerclubs: Regelmäßig pflegen wir auch Kontakte zu Fotoclubs aus den Partnerstädten Oberursels (Epinay sur Seine, Rushmoor und Lomonossow). Eine auf Privatinitiative entstandene weitere Partnerschaft besteht zum Club Photo d´Agadir/Marokko. Gegenseitige Besuche und Beteiligung an den Ausstellungen und Fotowettbewerben der beteiligten Partnerclubs finden in der Regel jährlich statt. Aus diesem Grund sind wir froh, wenn sich Mitglieder bereit erklären, meist für drei Tage mit anderen Mitgliedern die Gäste zu betreuen und ggf. auch eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen.

Aufträge der Stadt Oberursel: Unsere Mitglieder werden auch hin und wieder von der Stadt Oberursel gebeten, zu bestimmten Anlässen Fotos zu machen und sie der Stadt kostenlos zur Verfügung zu stellen. So ist es z.B. beim Hessentag 2011 geschehen, zu dessen Veranstaltungen unsere Mitglieder mehrere tausend Fotos der Stadt für einen Bildband übergeben haben. Zum Hessentag haben wir auch eine DVD mit Fotos unserer Mitglieder erstellt, die während des Hessentages in verschiedenen Geschäften und auch im Rathausfoyer gezeigt wurde. Ferner dokumentierte der Photo-Cirkel auf Wunsch der Stadt seit 2010 die verschiedenen Großbaustellen in Oberursel und präsentierte die Ergebnisse  in besonderen Ausstellungen im Rathausfoyer.

Sollten Sie Lust bekommen haben, im Kreise gleich gesinnter Hobby-Fotografen Erfahrungen auszutauschen und sich an gemeinsamen Aktionen (z.B. Fotoexkursionen) zu beteiligen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren (s. unter Kontakt).

 

Rückblick: 10 Jahre Photo-Cirkel Oberursel im Jahre 2013 - Ein Portrait

Große Jubiläumsausstellung im April 2013

Im Jahre 2013 beging der Photo-Cirkel Oberursel sein zehnjähriges Bestehen mit einer großen Ausstellung im Rathaus und in der Oberurseler Stadtbücherei vom 13. bis 29.04.2013. Zahlreiche Gäste kamen zur Vernissage am 12. April 2013 im Foyer des Rathauses. Auch Mitglieder der Fotoclubs aus den drei Partnerstädten Oberursels gaben sich die Ehre. Neben dem Präsidenten der Union des Artistes d´Epinay-sur-Seine, Daniel Saillard, und dem Club-Sekretär Armand Marty waren mit Wendy Collens und Basil Groundsell sowie mit Kseniia Vasileva auch Vertreter des Farnborough Camera Clubs und des Fotoclubs Lomonossow angereist. Sie bereicherten die Ausstellung mit mehr als zwanzig Fotos.

 

Photo-Cirkel auch international aktiv

Auch international ist der Photo-Cirkel aktiv. So nimmt er regelmäßig an Ausstellungen der Fotoclubs der Partnerstädte teil und schickt auch Bilder zu Wettbewerben dieser Clubs. Dabei konnte schon der eine oder andere Preis erworben werden. Eine auf privater Initiative beruhende Partnerschaft besteht zudem noch mit dem Club Photo d´Agadir in Marokko. Die gegenseitigen Besuche haben inzwischen so manche internationale Freundschaft mit Mitgliedern der Partnervereine begründet.

 

So begann alles

Die Gründung des Photo-Cirkels und die Geschichte der ersten zehn Jahre ist untrennbar mit dem Namen Reinhart Stoll verbunden.

 

1998: Die Malergruppe des Kulturkreises Oberursel, der Reinhart Stoll seit den 70er Jahren angehörte, hatte ihr Domizil im Alten Hospital unter dem Dach. Dort hatte er eine große Mappe mit seinen Gemälden und eine kleine mit Fotos, die eigentlich nur als Anregung für seine Gemälde dienten. Bei einem ,,Tag der offenen Tür“ wollte ein Besucher auch diese kleine Mappe sehen. Er hielt einige der Fotos für sehenswert und regte an, die Fotos doch auch einmal mit den Gemälden zusammen auszustellen. Eine reine Fotoausstellung hatte es in Oberursel zuvor noch nicht gegeben. Es gab auch zu jener Zeit noch keinen Fotoclub in Oberursel. Gesagt, getan. Er stellte seine Fotos mit seinen Gemälden zusammen aus und hatte großen Erfolg damit. Daher sammelte Stoll nun eine kleine Schar von Hobbyfotografen um sich und regte die Gründung eines Fotoclubs an.

 

Die Gründung 2003

Im März 2003 gründeten sie schließlich unter dem Dach des Kulturkreises Oberursel e.V. den Photo-Cirkel Oberusel. Schon während seiner Tätigkeit bei einem Verlag hatte Stoll das Club-Emblem in Anlehnung an einen Kameraverschluss gestaltet, das heute noch den Photo-Cirkel repräsentiert. Sieben engagierte Hobbyfotografen bereiteten sich dann mit Reinhart Stoll als erstem Leiter des neu gegründeten Clubs auf ihre erste Ausstellung vor. Um mit einem Schlag in Oberursel bekannnt zu werden und etwas für die Städtepartnerschaften zu tun, wurde die ,,Erste Internationale Fotoausstellung“ in Oberursel in Angriff genommen. Zahlreiche Fotografen aus den Oberurseler Partnerstädten Épinay-sur-Seine, Rushmoor und Lomonossow, aber auch aus Agadir, Alcobendas (Spanien) und sogar aus Peking schickten Fotos zur Ausstellung vom 23.08. bis 13.09.2003. Der Andrang zur Vernissage in der Stadtbücherei war mit über 140 Besuchern so groß, dass etliche Besucher keinen Platz mehr fanden und wieder umkehren mussten. Auch das Presseecho war beachtlich.

 

Von den Gründungsmitgliedern gehören noch heute Reinhart Stoll und Brigitte Lehmann  dem Photo-Cirkel an. Nach mehrmaligen Umzügen von einem zugewiesenen Clubraum in den nächsten bekam der Photo-Cirkel vor einigen Jahren einen Raum im alten Rathaus Oberstedten zugewiesen, den er bis heute zusammen mit der Künstlergruppe „PrismO“ nutzt. Zwar sah der Raum anfangs wie eine Sperrmüllhalde aus, aber mit Unterstützung der Stadt wurde letztendlich ein unschöner riesiger Tresor samt Unterschrank mit Spezialtransportgeräten entfernt, so dass an eine Umgestaltung gegangen werden konnte. Neue einheitliche Sitzmöbel aus nicht mehr benötigten Beständen der Stadt, ein neuer Schreibtisch für den PC und ein Schrank für Rahmen und Zubehör aus Beständen der Mitglieder gestalten das Ambiente nunmehr nicht gerade komfortabel und elegant, aber einigermaßen annehmbar.

 

Der Photo-Cirkel heute

Nun besteht der Photo-Cirkel inzwischen zehn Jahre. Reinhart Stoll übergab im Herbst 2011 die Leitung an Günter Albrecht weiter, der von den Mitgliedern gewählt und danach auch vom Vorstand und der Mitgliederversammlung des Kulturkreises Oberursel e.V. in dieser Funktion bestätigt wurde. Albrecht versucht, den Photo-Cirkel im Sinne der Arbeit von Stoll weiter zu entwickeln. So stehen auch künftig die Ausstellungen in der Stadtbücherei und im Rathaus im Mittelpunkt der Aktivitäten. Diese Ausstellungen erfreuen sich inzwischen hoher Wertschätzung im Oberurseler Kulturleben und tragen durch die häufige Beteiligung von Fotografen aus den Partnerstädten und durch gegenseitige Besuche zur Pflege der Partnerschaften bei.