Aktuelles

Frühjahrsausstellung des Photo-Cirkels Oberursel

Frühjahrsausstellung des Photo-Cirkels mit monochromen Bildern

 

Mit einer öffentlichen Vernissage am Mittwoch, 30. Mai 2018, 19.30 Uhr im Foyer des Oberurseler Rathauses wird der Photo-Cirkel Oberursel seine traditionelle Frühjahrsausstellung eröffnen. Diesmal haben sich die Mitglieder des Clubs dafür entschieden, nur Fotos in monochromer Anmutung auszustellen. Das bedeutet, dass alle Bilder nur eine Farbe enthalten. Die meisten Menschen denken dabei wohl in erster Linie an Fotos in schwarz-weiß (schwarz und weiß gelten nicht als Farben) und vielleicht auch noch in Sepia, dieser gelblich-braunen Farbe, die so charakteristisch für Bilder aus der Anfangszeit der Fotografie, aber auch noch bis in die Zeit unserer Großeltern oder Urgroßeltern war. Darüber hinaus werden aber auch andere Spielarten monochromer Fotografie zu sehen sein. Denn auch ein Bild, in dem grüne oder blaue oder andere Farben den Ton angeben und keine anderen Farben daneben, ist ein monochromes Bild.

 

Die heutigen Digitalkameras bieten uns ja Millionen von Farbnuancen in allen Farben. Warum dann also monochrome Bilder? Es gibt viele Stimmungen, die wesentlich eindringlicher in einem monochromen Bild zum Ausdruck kommen als in einem grell-bunten Foto. Ein regnerischer Tag mit etwas Nebel wirkt in Farbe nicht so eindringlich wie in schwarz-weiß. Auch Gesichter sind in schwarz-weiß oftmals ausdrucksvoller als in Farbe. Ein Zitat des kanadischen Fotografen Ted Grant bringt es auf den Punkt: „Wenn Sie Leute in Farbe fotografieren, fotografieren Sie deren Kleidung. Aber wenn Sie Leute in Schwarz und Weiß fotografieren, fotografieren Sie deren Seele”.

 

Die Ausstellung kann noch bis zum 14. Juni während der Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

 

Öffnungszeiten des Rathauses:

Vormittags: Mo. – Fr. 8:00 – 12:00 Uhr, nachmittags: Mo. + Do. 14:00 – 18:00 Uhr.

 

Hier sehen Sie einige der ausgestellten Fotos.